Fachinformationen

Nährstoffmangel durch Bienensterben 9/11

Fachinformationen

Ohne Bienen droht ein Mangel an pflanzlichen Vitaminen und Mineralien

Bestäubung ist für viele Kulturpflanzen wichtig, die lebenswichtige Nährstoffe produzieren. Welche Auswirkungen hat also das Bienensterben auf eine gesunde Welternährung? Untersuchungen von Frau Prof. Klein von der Leuphana Universität Lüneburg haben nun erstmals gezeigt, dass Kulturpflanzen mit dem höchsten Anteil an Fetten und Vitaminen A, C und E sowie einem hohen Anteil an Calcium, Fluorid und Eisen besonders von der Bestäubung durch Tiere profitieren. Entstehen Bestäubungsdefizite, wirkt sich das unmittelbar auf die Qualität der menschlichen Ernährung aus.

Die weltweit angebauten Kulturpflanzen, für die tierische Bestäubung besonders wichtig ist, wie etwa Wassermelonen, enthalten unter anderem Nährstoffe, die das Risiko für Herzkrankheiten oder verschiedene Krebserkrankungen verringern. Dazu zählen beispielsweise Pflanzenfarbstoffe, die vorwiegend in roten, orangenen und gelben Früchten und Gemüsesorten vorkommen. Die auf Bestäuber angewiesenen Kulturpflanzen liefern auch wichtige Antioxidantien, die menschliche Körperzellen vor schädlichen Einflüssen schützen, darunter vor allem Vitamin E und mehr als 90 % des pflanzlichen Vitamin C. Fast die Hälfte des weltweit pflanzlich produzierten Calciums und Fluorids, Schlüsselmineralstoffen für die Entwicklung von Knochen und Zähnen, stammt von Tier-bestäubten Kulturpflanzen wie Sesam, Mandeln oder Spinat. Vor allem pflanzliches Calcium ist für jene Regionen der Welt wichtig, in denen eine Milchproduktion kulturell, ökologisch oder finanziell nicht möglich ist.

Die intensive Nutzung der Agrarlandschaften führt jedoch in vielen Teilen der Welt zu einem Rückgang der Anzahl an Bienen und anderen bestäubenden Tieren. Vor allem die Europäische Honigbiene gilt als gefährdet. Sie leidet in manchen Jahren unter massiven Verlusten, die wahrscheinlich auf Krankheiten, den Einsatz von Schädlingsbekämpfungsmitteln und einen Mangel an Blütenressourcen zurückgehen. Wildbienen können nicht an ihre Stelle treten, denn auch deren Anzahl nimmt stark ab, wenn ihre natürlichen Lebensräume durch monotone Agrarlandschaften mit großflächigen Monokulturen ersetzt werden.

Die Ergebnisse dieser Studie zeigen, dass negative Folgen für die menschliche Gesundheit drohen, wenn die Anzahl bestäubender Tiere weiter abnimmt. Die Wissenschaftler schätzen, dass dann insgesamt bis zu 40 % einiger durch Pflanzen bereitgestellter, essentieller Nährstoffe verloren gehen könnten.

Quelle: nach einem Artikel von Henning Zuehlsdorff, Presse und Kommunikation, Leuphana Universität Lüneburg, erschienen beim Informationsdienst Wissenschaft  (idw).

Nahrungsergänzungsmittel zur Aufwertung einer gesunden Ernährung

Auch mit Bienen ist unsere Versorgung mit Nährstoffen nicht immer ausreichend. Im Sinne einer optimalen Nährstoffversorgung kann insbesondere im Fall eines latenten Mikronährstoffmangels eine Ergänzung mit reinen, hypoallergenen Nahrungsergänzungsmitteln sinnvoll sein. Bei hypo-A erhalten Sie besonders sorgfältig hergestellte, gut verträgliche Nahrungsergänzungsmittel zur biologischen Aufwertung Ihrer Ernährung. 

Sonderangebot zum Einstieg

Bis zum 1.11.2011 erhalten Sie jedes Starterset zum Preis von nur 25,- statt 45,- EUR! So lernen Sie eine Auswahl der Qualitätsprodukte von hypo-A kennen. Alle Kapseln sind garantiert hypoallergen, frei von Farbstoffen, Aromen und belastenden Fertigungsstoffen, laktosefrei, glutenfrei und bioenergetisch getestet. Bestellen Sie Ihr Starterset gleich hier und überzeugen Sie sich selbst von der Qualität unserer Produkte.

Startset gratis

Bis zum Jahresende schenken wir Ihnen bei allen Bestellungen über 200 EUR (netto) ein Starterset  im Wert von 45 EUR. Mit diesem Dankeschön schenken wir Ihnen eine Grundversorgung mit Acerola Zink, Magnesium-Calcium, 3-SymBiose plus und Vitamin B-Komplex plus. Ideal auch für die Reise!
Besuchen Sie uns für Ihre Bestellung doch am besten gleich in unserem  Online-Shop.

Wichtige Termine im Überblick

Tumornet 2011 in Hannover, 30. Sept.-3. Okt. 2011
1. Internationaler Seminarkongress des Tumornet - Biologische Krebsmedizin -
Vorträge am
- Sa, 01.10.2011, 14:45-15:30 Uhr: "Orthomolekulare Substitution und 
  Ernährungstherapie bei Fatigue und Tumorkachexie vor, während und nach
  destruierender Therapie" (Peter-Hansen Volkmann, Arzt für Naturheilkunde,
  Allgemein- u. Sportmedizin)
- So, 02.10.2011, 14:00-14:45 Uhr: "Parodontitis - eine isolierte orale
   Erkrankung?" (Peter-Hansen Volkmann)
Zum Programm
Wir freuen uns über Ihren Besuch an unserem Stand!
Hannover Congress Centrum
www.tumornet.de

Expopharm 2011 in Düsseldorf, 6.-9. Oktober 2011
Vortrag: Erfolgreiches Gesundheitsmanagement mit der hoT (hypoallergenen orthomolekularen Therapie) in der innovativen Apotheke, Referent: Peter-Hansen Volkmann
Demonstration von Schmerzlöschungen an Teilnehmern.
Besuchen Sie uns am Stand G-10, Halle 5
www.expopharm.de

Vitamin D-Symposium in Freiburg, 14./15. Oktober 2011
Vitamin D -"die magische Kugel“? 
12 therapiespezifische Vorträge
Zum Programm
Rheingold-Hotel
Kontakt: Elfriede Sommerfeld, Tel. 030-405 34 138, E-Mail: E.Sommerfeld@t-online.de

45. Medizinische Woche Baden-Baden 2011, 28. Okt.-2. Nov. 2011
Mittwoch, 2.11.2011, 9-13 Uhr: Aktuelles aus der hypoallergenen orthomolekularen Therapie - hoT: Periimplantitis und Schmerztherapie, Mit Vorträgen von Peter-Hansen Volkmann, Uwe Gröber (Apotheker), Prof. Dr. dent. Olaf Winzen, Dr. med. dent. Heinz-Peter Olbertz und Dr. Rolf Olbertz (Implantologe)
Zum Programm
Besuchen Sie uns am Stand Nr. 3, 2. OG
www.medwoche.de

80. Tagung für Naturheilkunde in München, 11.-13. Nov. 2011
11.11.2011: Kurse vorab in der Heilpraktikerschule Josef Angerer
12./13.11.2011: Tagung im Hotel Hilton München Park
www.heilpraktikerverband-bayern.de

12. Lübecker hoT-Workshop, 3. Dez. 2011
Mit Vorträgen von Apotheker Uwe Gröber, PD Dr. Lutz Netuschil von der Universität Marburg, vom OM-Therapeuten Dr. med. Hannes Kapuste vom Inst. für Ausbildungsforschung, vom Implantologen Dr. Rolf Olbertz und dem ganzheitlichen Zahnarzt Dr. med. dent. Heinz-Peter Olbertz sowie dem Arzt für Naturheilverfahren, Allgemein-und Sportmedizin Peter-Hansen Volkmann
Musik- und Kongresshalle Lübeck
Zum Programm
www.vbn-verlag.de