Schwangerschaft & Stillen
Schwangerschaft & Stillen

Schwangerschaft & Stillen

Schwangerschaft geplant? – Rechtzeitig an Folsäure denken!

Die zu den B-Vitaminen zählende Folsäure gehört zu den wichtigsten Nährstoffen für Schwangere. Besonders bedeutsam für das Kindeswohl ist die Folsäureversorgung in den ersten Schwangerschaftswochen. Da viele Frauen nicht optimal mit Folsäure versorgt sind – laut Nationaler Verzehrsstudie II (2008) erreichen 86 % der Nicht-Schwangeren nicht die empfohlene Folataufnahme –, sollten Sie mit der Zufuhr von Folsäure beginnen, sobald Sie eine Schwangerschaft planen. Ein erhöhtes Risiko für einen Folsäuremangel haben Frauen, die vor der Schwangerschaft hormonell verhütet haben, weil Hormonpräparate („Pille“) je nach Zusammensetzung die Aufnahme von Folsäure behindern. ...

Lesen Sie weiter >>>

Ernährungstipps für Schwangere

Klar ist: Wer schwanger ist, braucht mehr Nährstoffe. Dabei steigt der Nährstoffbedarf in der Schwangerschaft wesentlich schneller als der Energiebedarf. Während am Ende der Schwangerschaft lediglich 10 % mehr Kalorien nötig sind, steigt der Bedarf an Folsäure um gut 80 %, der an Jod um 1/3 und der an Eisen sogar um 100 %. In der Tat sollten Schwangere besonderes Augenmerk auf ihre Versorgung mit Jod, Folsäure, Eisen und Omega-3-Fettsäuren legen. Nicht immer ist die Versorgung allein über die Ernährung gut zu bewerkstelligen. Gerade im Fall von Jod und Folsäure können ergänzende Produkte durchaus sinnvoll sein. Sicherheitshalber sollten Schwangere auch ihren Eisen- und Vitamin-D-Spiegel überprüfen lassen, damit ein möglicher Mangel frühzeitig erkannt und behoben werden kann. ...

Lesen Sie weiter >>>