Para Dressursport

Para Dressursport

Aus gutem Grund begleiten wir Spitzensportler mit unseren Mikronährstoffen. Ob Leichtathletik, (Kick-)Boxen, Kanusport, Tennis oder Segeln: eine hochklassige Versorgung mit reinen Nährstoffen unterstützt Ausdauer, Kraft und Koordination und somit die gesamte Fitness. Die richtige Nutzung der Zusammenhänge von Muskeln, Psyche und Organsystem in ganzheitlicher Verbindung mit hoT-Substanzen kann die mentale und physische Leistungsfähigkeit unterstützen. Begleiten Sie unsere Gewinner auf ihrem Weg und lesen Sie hier ihre Geschichten.

Gianna Regenbrecht

Gianna Regenbrecht gehört zu den aufstrebenden Reiterinnen im deutschen Parasport. 2019 wurde sie deutsche Vize-Meisterin in Grade II des paralympischen Dressur-Reitsports.

„Ich bin der festen Überzeugung, wenn ich hypo-A damals nicht genommen hätte, dann hätte ich heute nicht das erreicht, was ich kann.“

Werdegang:

  • geb. am 26.12.1993 in Geseke
  • ihre Disziplin: Para Dressursport
  • ihr Kader: Bundesnachwuchskader NRW

2014 war ein Jahr der absoluten Veränderung für Gianna Regenbrecht – durch einen schweren Reitunfall ist die talentierte Reiterin, die seit ihrem fünften Lebensjahr auf dem Pferd sitzt, querschnittsgelähmt. Doch für Gianna war das kein Grund, nicht in den Sattel zurückzukehren. Was mit einem Wackeln im großen Zeh begann, ist jetzt hochprofessionelles Dressurreiten – mit etwas Unterstützung durch spezielle Hilfsmittel. Gemeinsam mit ihrer Stute „Selma“ ist Gianna auf dem Weg, eine der Top-Reiterin des Para-Dressursports zu werden. Ihr ganz klares Ziel: Paralympics 2024 in Paris.

Gianna Regenbrecht im Gespräch:

Wie kamst Du zu hypo-A?
Meine Mutter arbeitet in einer Zahnarztpraxis – dort wird viel mit Nahrungsergänzungen von hypo-A gearbeitet. Nach dem Unfall rief Mama bei Peter-Hansen Volkmann an und fragte nach der besten Unterstützung für mich. Noch im Krankenhaus habe ich angefangen, Mikronährstoffe von hypo-A einzunehmen. Ich bin der festen Überzeugung, wenn ich hypo-A damals nicht genommen hätte, dann hätte ich heute nicht das erreicht, was ich kann.

Wann wusstest Du, dass reiten Dein Sport ist?
Mein Opa war Pferdemensch. Durch seine Flucht aus Ostpreußen waren Pferde lange Zeit kein Thema. Später hat er gemerkt, dass man seine Zeit gut mit der Enkelin bei den Pferden verbringen kann, und seitdem gings los. Mit fünf saß ich das erste Mal auf dem Pferd. Der Opa hat seine Liebe zum Pferd an mich weitergegeben.

Was treibt Dich an?
Zwei große Dinge. Zum einen der Ehrgeiz eigenständig zu sein. Zu zeigen: Rollstuhl? Das ist kein Problem! Ich möchte ein motivierendes Vorbild für diejenigen sein, die Ähnliches oder das Gleiche erlebt haben wie ich. Zum anderen der Erfolg im Sport. Parasport entwickelt sich und wird immer professioneller. Ich will bei den großen Wettkämpfen mitreiten – Championate, Weltmeisterschaften, Paralympics.

Warum setzt Du auf Nahrungsergänzungsmittel von hypo-A?
Durch die Nahrungsergänzungsmittel von hypo-A fühlte ich mich in Schmerzsituationen gut unterstützt. Insbesondere bei Nervenschmerzen. Das war auch mein Aha-Moment – es gibt so tolle Möglichkeiten dem Körper ohne Chemie zu helfen. Heute kenne ich meinen Körper viel besser, höre mehr hin und wenn ich zum Beispiel weiß, dass ich viel unterwegs sein werde oder anstrengende Trainingsstunden anstehen, dann nehme ich hypo-A, um mich zu unterstützen, und um gar nicht erst in ein Defizit zu kommen.

Wie ist Dein körperliches Gefühl mit der Einnahme von Orthomolekularia?
Sehr gut! Viele Menschen fragen mich oft, wie ich Studium, Reiten, Lauftraining durchhalte und unter einen Hut bringe. Ohne Nahrungsergänzungsmittel würde mein Körper auch streiken. Aber so bin ich top leistungsfähig und mein Körper hält das aus. Auch wenn ich merke, dass mein Körper Nahrung nicht mehr gut verwertet, nehme ich gezielt Mikronährstoffe und pflege meinen Darm. Ich reagiere frühzeitig – unterm Strich ist es ganz viel Prävention.

Deine besten Fitness-Tipps?
In meinem speziellen Fall mit Alltag im Rollstuhl brauche ich kräftige Schultern und Arme. Die werden am besten auf der täglichen Gassirunde mit meinem Hund trainiert. Außerdem natürlich reiten – der Sport beansprucht den ganzen Körper. Für weniger Schwerkraft und Belastung auf den Gelenken empfehle ich schwimmen.

Welches sportliche Ziel möchtest Du unbedingt erreichen?
Mein größtes Ziel ist 2024 in Paris bei den Paralympics mitzureiten! Da gebe ich alles für.

Dein Lebensmotto?
Aufgeben ist keine Option! Das habe ich nach dem Unfall bewiesen und das tue ich heute noch. Außerdem sollte jeder selbst für sich entscheiden, wo seine Grenzen sind, denn Menschen halten unterschiedlich viel aus. Ich bin zum Beispiel mit meinem Freund 3 Wochen durch Kambodscha gereist. Mein Umfeld dachte, das wird nichts. Es war ein fantastischer Urlaub und ich hatte unglaublichen Spaß.

Erfolge - international und national:

2021:

  • 4. Platz CPEDI 3* Maimarkt Turnier Mannheim
  • 4. Platz CPEDI 3* Pferd.international München und
  • 9. Platz CPEDI 3* Kronenberg, Niederlande

2020:

  • In den Bundesnachwuchskader NRW berufen

2019:

  • in den Landeskader NRW berufen
  • 6. Platz CPEDI 3* Maimarkt Turnier - Mannheim (international)
  • 2. Platz Pferd.international - München Riem (Deutsche Meisterschaft)
  • 3. Platz CPEDI 3* - Überherrn (international)Deutsche Vizemeisterin in Grade 2

Zitat Wiebke Ivens:

Als Giannas Mutter damals bei uns anrief, ging zufällig ich ans Telefon. Ich spüre noch heute den Schauer auf meinem Rücken und das Gefühl, wie sich bei der Geschichte meine Kehle zuschnürte. Natürlich haben wir alles dafür getan, dass Gianna von uns schnellstmöglich die beste Unterstützung bekam, die wir ihr bieten konnten. Seit diesem Telefonat fühle ich mich Gianna besonders verbunden. Wenn ich sie heute sehe, bin ich sehr dankbar, diese tolle, zielstrebige, starke, aber vor allem lebensfrohe junge Frau kennen und unterstützen zu dürfen! Ich bewundere sie für alles, was sie tut und nehme sie mir gerne selbst zum Vorbild, denn ohne ihre positive Energie stünde sie heute nicht da, wo sie jetzt steht!

Bildquelle: Das Urheberrecht der Bilder dieser Seite – soweit diese nicht anders gekennzeichnet sind –  liegt bei Gianna Regenbrecht.