Basenfasten

Basenfasten

Endlich wieder wohlfühlen!

Kostenloses Basenfasten mit fachkundiger Begleitung im Oktober

Denken Sie beim Thema Fasten zuerst an hungern und darben?
Keine Bange! Wir zeigen Ihnen, dass es auch anders geht – mit sanftem Basenfasten!
Basenfasten entlastet den Körper, unterstützt die Säure-Basen-Balance und tut einfach gut!

Probieren Sie es aus – mit unserem kostenlosen Basenfasten-Programm.
(Nächster Termin: Oktober 2022)

Was ist Basenfasten?

Fasten ist keine Diät!

Wer fastet, befestigt sich und trägt zu seiner Stabilität bei. Daher auch der Name „Fasten“, der sich von dem Mittelhochdeutschen „vaste“ für fest oder befestigen ableitet.

Wer fastet, leidet keinen Mangel, sondern verzichtet für eine begrenzte Zeit bewusst auf bestimmte Speisen oder Dinge. Beim Fasten setzen wir uns automatisch intensiv mit unserer Ernährung und unserer Gesundheit auseinander und belohnen uns mit

  • Zeit für uns – für Körper, Geist und Seele,
  • frischem Schwung und Leichtigkeit,
  • einem Erfolgserlebnis, das beflügelt und neue Energie freisetzt.

Fasten entlastet und reinigt den Körper. Mitunter kann es sogar Krankheiten lindern, wie die erfolgreiche Anwendung des Heilfastens bei Zivilisationskrankheiten von Bluthochdruck bis Diabetes belegt.
Wer bei Fasten nur an Verzicht denkt, verpasst das Beste!

Besonderheiten des Basenfastens

Zu den beliebtesten Fastenformen gehört das Basenfasten. Schon der berühmte österreichische Fastenarzt F.-X. Mayr erkannte die segensreiche Wirkung einer Schonkost und der damit verbundenen Entlastung des Darms auf die Gesundheit.

Beim Basenfasten gelingt dies vor allem durch einen Überschuss basenspendender Lebensmittel, bei deren Abbau im Körper vermehrt Basen entstehen. Schwerverdauliche und belastende Nahrungs- und Genussmittel sollten dagegen während der meist 7- bis 14-tägigen Fastenzeit gemieden werden.

Basenfasten ist

•    eine wunderbare Entlastung für den Darm und den ganzen Körper
•    ein Intensivprogramm für alle, die ihre Säure-Basen-Balance möglichst rasch aufpolieren wollen
•    ein guter Einstieg in eine Ernährungsumstellung
•    keine Diät, kann aber über eine gesündere Ernährung langfristig den Weg zum Wohlfühlgewicht erleichtern

Wie funktioniert Basenfasten bei hypo-A?

Wir möchten, dass Sie sich auch während des Fastens rundum gut fühlen. Daher haben wir eine besonders milde und sanfte Variante für Sie vorbereitet:

Ohne Hungern

Versprochen: Bei uns darf jeder satt werden! Sie entscheiden, was Ihnen gut tut!

Familienfreundlich

Flexible Rezepte, die Sie ganz nach Ihren persönlichen Vorlieben anpassen können.

Absolut alltagstauglich

Ob zu Hause oder im Büro.

Während unserer 14-tägigen Kur begleiten wir Sie fachkundig und völlig kostenlos. Gemeinsam mit anderen Teilnehmern lernen Sie

  • den eigenen Körper wieder besser wahrzunehmen,
  • sich bewusster und gesünder zu ernähren,
  • wie Sie im Alltag schneller auftanken können.

 

Kostenloses Basenfasten-Programm: Das erwartet Sie!

Mit Ihrer Teilnahme erhalten Sie:

  • Fachkundige Begleitung
  • Ausführliche Anleitung zur Basenkur
  • Übersicht über basische & saure Lebensmittel
  • Flexible Rezepte & Einkaufsliste
  • Atem- & Yogaübungen

Entlastungs-Phase

3 Tage

Genussmittel reduzieren

Fasten-Phase

7 Tage

Das eigentliche Fasten

Aufbau-Phase

3 Tage

Weitere Lebensmittel hinzunehmen

An unserem Abschlusstag, schauen wir auf das gemeinsam Erreichte und werfen einen Blick in die Zukunft:

Wie ging es mir vor dem Basenfasten?
Was hat sich verändert?
Was kann ich für mich bewahren und in meinen Alltag mitnehmen?

 

Anmeldeformular

 

Jetzt schon zum
nächsten Basenfasten anmelden
im
Oktober 2022

Fachkundig
begleitet
von hypo-A
 

 


Nach Ihrer Anmeldung zum Basenfasten erhalten Sie eine Bestätigungsmail.

2022-10 Basenfasten Anmeldung

Kostenlose Anmeldung zum Basenfasten
* Mit einem Stern(*) markierte Felder sind Pflichtfelder.
Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung.

Fachkundige Begleitung & regelmäßige Tipps

Während der 2-wöchigen Basenkur bleiben wir fest an Ihrer Seite. Per E-Mail und Video.

  • Yoga- und Atemübungen zur inneren Stärkung. Jederzeit verfügbar als Video. Entscheiden Sie selbst, ob Sie mit Yoga frisch in den Tag starten oder entspannt den Abend ausklingen lassen möchten.
  • Infos und Tipps zu Ihrer aktuellen Fastenphase. Damit Sie gut gerüstet durch den Tag gehen.
  • Fragebogen für Ihren persönlichen Vorher-Nachher-Check. So schulen Sie Ihre Selbstwahrnehmung und wissen immer, wo Sie gerade stehen.

Hier einige Beispiele:

Rezepte

  • Reis-Porridge mit gedünstetem Apfel
  • Kitchari aus der Ayurveda-Küche
  • Gedämpftes Gemüse mit Reisnudeln

Yoga

  • Entschlackung unterstützen
  • Sich erden
  • Sich aufrichten
  • Stabilität erleben

Atemübungen

  • Entspannung & Atemwahrnehmung
  • Den Atem vertiefen
  • Wechselatmung – Nadi Shodhana

Für wen eignet sich Basenfasten?

Ob jung oder alt, gesund oder krank: Basenfasten kann (fast) jeder! Besonders zu empfehlen ist Basenfasten für alle, die

  • sich ständig müde und erschöpft fühlen
  • wieder besser schlafen möchten
  • zu Unruhe, Nervosität und Gereiztheit neigen
  • sich nicht mehr richtig belastbar und leistungsfähig fühlen
  • sich nach mehr geistiger Spritzigkeit sehnen und wieder besser konzentrieren möchten
  • wieder beschwingt durch den Tag gehen möchten
  • sich nicht einfach mit nachlassender Spannkraft von Haut und Bindegewebe abfinden wollen
  • langfristig abnehmen möchten
  • sich gesünder ernähren möchten
  • länger fit und gesund bleiben wollen.

Auf‘s Basenfasten verzichten sollten lediglich Schwangere und Stillende sowie Menschen mit Essstörungen oder schweren Krankheiten, die mit einem starken Gewichtsverlust verbunden sind.

Wie gesund ist Basenfasten?

Basenfasten ist kein Heilfasten und kein anerkanntes Therapieverfahren. Aus naturheilkundlicher Sicht kann es sich dennoch positiv auf einige Bereiche auswirken:

  • Körperwahrnehmung
  • Folgen von Stress
  • (Frühjahrs-)Müdigkeit
  • Schlaf
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Magen & Darm
  • Stoffwechsel
  • Herz & Kreislauf
  • Entzündungen
  • Erscheinungsbild der Haut
  • Gewichtsmanagement / Wohlfühlgewicht

Die wichtigsten Grundregeln beim Basenfasten

Viel gewonnen ist bereits, wenn Sie folgende Grundregeln beherzigen. Im Laufe unseres Fasten-Programms versorgen wir Sie mit allem, was Sie sonst noch zum Basenfasten wissen sollten.

Während des Basenfastens empfohlen Während des Basenfastens eher meiden
Pflanzenbetonte Kost, mit viel Obst, Gemüse, Kräutern Tierische Produkte: Fleisch, Fisch, Eier, Milchprodukte
Regionale, saisonale Bio-Kost Fertigprodukte, Zusatzstoffe
Schonende Zubereitung, sanftes Garen Rohkost
Ausreichend trinken: Wasser, Kräutertee Alkohol, Softdrinks, Koffein
Hochwertige, kaltgepresste Pflanzenöle Gehärtete Fette, fettreiche Speisen
Langsam und gründlich kauen Zucker, Vollkornprodukte
Zeit für sich selbst Unverträgliche Lebensmittel
Ausreichend Schlaf und Ruhe Nikotin